Kerstin und ich sind in den letzten Wochen komplett dem Gin verfallen. Irgendwie lustig, da wir früher beide nicht soooo die Gin-Trinkerinnen waren, nun aber voll auf den Geschmack gekommen sind. Natürlich nicht pur sondern als Gin Tonic <3 Wie ihr sehen könnt, sind wir zurzeit voll auf der Bombay Sapphire und Hendrick’s Gin Welle, haben uns aber von einem Freund sagen lassen, dass wir unbedingt auch mal den Monkey 47 Gin ausprobieren sollte. Fast genauso wichtig wie ein guter Gin ist auch das Tonic Water. Kerstin und ich trinken zurzeit unsere Gin Mischungen mit einem Schweppes Tonic Water, habe uns aber sagen lassen, dass Fentimans und Fever Tree Tonic viel besser schmecken würde. Wir haben mal bei Amazon ein Set bestellt, mal sehen, ob uns die Kombi dann besser schmecken wird.

Zurzeit trinken wir eine 1-3 Mischung, das bedeutet wir verwenden ein Shotglass Gin und drei Shots Tonic. Dazu eine Zitronenscheibe (bzw Limette), wobei wir hier noch ein paar Tropfen Extra Zitrone in die Mischung hinzufügen. Schmeckt irgendwie einen Tick besser noch 🙂

Wir werden auf jeden Fall noch weiter experimentieren, auf www.Rumundco.de haben wir drei unbekannte aber interessant klingende Gin Cocktail Rezepte gefunden, wie zb Frisco Club oder den Mariposa Fizz Beach. Beides Gin Cocktails, die wir demnächst probieren werden.

Und wer auch neu beim Gin gelandet ist, sollte sich die 12 Dinge, die man über Gin wissen muss, bei der Berliner Zeitung mal durchlesen.

Falls wer sonst noch Tipps und Kniffe zum Thema Gin hat, wir freuen uns sehr über Anregungen, Vorschläge bzw Gin Cocktail Rezepte. Auf euer Wohl, cheers!