Gnosis:

Versunkene Weltreligion oder
ideologische Großmacht der Gegenwart?



Nach Beginn
der Arbeiten an dieser Website war im Gefolge des 11. September 2001 ein verstärktes Interesse an dem Themenkreis „Politische Religion“ festzustellen. Die Interaktion auch verborgener religiös motivierter Zeitgeistströmungen und politischer Bewegungen rückt seitdem wieder in den Mittelpunkt des Interesses. Die These einer vor dem Abschluss stehenden Säkularisierung, einer Verweltlichung der Neuzeit (Blumenberg), hat sich beinahe über Nacht verflüchtigt. Dies eröffnet die Chance eines zweiten Blickes auch auf verborgene Strömungen der Geistesgeschichte wie etwa die Gnosis.

Das Wissen um die Gnosis kann sicherlich bei den meisten Menschen nicht als bekannt vorausgesetzt werden, zumal sich unser Bild dieser jahrtausendealten, religionsphilosophischen Strömung in den letzten Jahrzehnten massiv verschoben hat. Die Editionen neuer Textfunde sind nach wie vor nicht abgeschlossen, so dass eine grundlegende Information über diesen Komplex Sinn macht. Was die Gnosis war, wissen wir heute recht gut, was sie ist und welchen Einfluss sie etwa auf den Nationalsozialismus genommen hat, ist umstritten.

Sie finden daher auf dieser Site zunächst unter "Definition" den Versuch einer kurzen Einführung, gefolgt von einer längerern Literaturliste, thematisch sortiert nach Themen- und Zeitabschnitten. Angefügt ist auch eine Liste mit nützlichen weiterführenden Links, etwa zu den französischen Gnostikern, den Katharern, oder auch einer heute in L.A./USA praktizierenden neo-gnostischen Kirche.

Eva-Maria Stuckel, Vorsitzende des
Kulturfördervereins Ruhrgebiet

Sabine Kettler, Arbeitskreis Idee + Geschichte im KFVR








start | definition | literatur | links | webimpressum | webdesign